Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label DIY werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

31.07.2016

Atelier Goldener Schnitt - Materialratgeber

Mode und auch Qualität gehören für mich einfach zusammen. Es war für mich schon als Kind einfach sehr beruhigend, meiner Großmutter beim Schneidern zuzusehen. Die ruhige Hand und die Auswahl der Stoffe. Stoffe aller Art und deren Unterschiede haben mich schon immer fasziniert.
Nur genauer habe ich mich mit den verschiedenen und auch sehr unterschiedlichen Stoffen nie auseinander gesetzt...

Als ich dann auf das Atelier goldener Schnitt aufmerksam wurde und deren Materialratgeber entdeckt habe, fühlte ich mich schon ein wenig in meine Kindheit zurückversetzt...
Und vor allem weiß ich nun über einge Stoffe und deren Pflege mehr Bescheid.
Sei es mein liebster Kaschmir. Da der Sommer leider schon wieder zur Neige geht und auch das halbe Jahr schon lange wieder vorüber ist, muss ich mich wohl wieder mit wärmeren Kleidungsstücken beschäftigen, auch wenn der Winter hoffentlich noch weit entfernt ist und das lange bleiben kann.

Das AgS liefert interessante Infos zum jeweiligen Stoff und auch die optimale Pflege wird beschrieben. Jetzt weiß ich auch endgültig, wie meine Kaschmirkleidungsstücke optimal zu pflegen habe.

Kaschmir: Edle Wolle für Liebhaber

Doch nicht nur für Kaschmir gibt es den AgS Materialratgeber, sondern auch für Baumwolle, Polyester, Viskose oder auch Jeans.
Auch klasse finde ich die Verlinkung zu den jeweiligen Shops mit den Lieblingsstoffen. Natürlich wurde ich auch gleich fündig... Wie sollte es auch anders sein ;)




27.06.2016

Last Dubai Outfit



Oberteil: Alba Moda  (Similar one here)
Shoes: Fred de la Bretoniere (Similar one here) 
Bag: Longchamp (I also want this one)

Ok, nun ist das aber wirklich mein letzter Post aus Dubai. Ein Besuch am Burj al Arab musste natürlich auch sein. Leider kommt man nur rein, wenn man etwas reserviert hat und das war meinem Urlaubsbudget leider nicht gerecht. So konnten wir nur Bilder davor am Touri-Strand machen. Leider hat das Wetter auch an diesem Tag nicht so mitgespielt... Es war komischer Weise total bewölkt. Deswegen waren wir auch etwas enttäuscht vom Hotel, aber innen macht das sicherlich alles wieder wett...

Mein Outfit war auch angepasst und bedeckt. Irgendwie haben es mir lange Röcke angetan und die Bluse ist total luftig und leicht. Und ja, ich trug das nur so am Strand. Später in der Stadt habe ich noch eine Weste darüber getragen...

Die Bluse habe ich bei Alba Moda gefunden. Sie ist wirklich perfekt für den Sommer und war perfekt für die Reise. Luftig und leicht und trotzdem nicht zu kurz und freizügig.

Den Rock hat mir meine Mutter selbst genäht. Ich habe ihn schon im letzten Sommer unfassbar gerne getragen. Röcke und Kleider sind mir im Sommer tausendmal lieber wie Hosen. Das ist viel leichter und angenehmer zu tragen.

Meine Longchamp ist irgendwie zum Begleiter geworden und ist auch zugleich ein absolutes Raumwunder. Eine neue muss ich mir dringend zulegen. Ich liebäugle ja mit einer personalisierten Tasche und hoffe inständig, dass diese bald bei mir einziehen wird...

Schlussendlich meine geliebten Sandalen von Fred dela Bretoniere. Leider leider kommen die guten Schühchen langsam in einen bedenklichen Zustand und werden wahrscheinlich nur noch dieses Jahr überleben...

17.05.2016

Stilwild 2016 - Frühjahrsedition








Vergangenes Wochenende war ich mit einer guten Freundin auf der Stilwild in Tübingen unterwegs.

"Die Stilwild bietet vielen kleinen Labels, Jungdesignern, Herstellern und Händlern, die im Zeitalter des Internets oft selbst kein eigenes Ladengeschäft besitzen, eine Plattform sich und Ihre Produkte direkt vor Ort im „real life“ zu präsentieren.
Was im World Wide Web aufgrund des großen Angebotes oft verborgen bleibt können die Besucher auf der Stilwild entdecken, sich ausführlich über Produkte beraten lassen, sich über die Firmenphilosophien informieren und ganz ohne Mausklick und virtuellen Warenkorb stöbern und shoppen!"

Genau nach meinem Motto war bereits die Beschreibung der Messe. Ich bin ganz oft einfach beim Onlineshopping überfordert und weiß absolut nicht, was ich jetzt bestellen soll und auf das Rücksenden habe ich auch meist keine Lust... Ja, da bin ich echt altmodisch...


Das Angebot der Messe war wirklich vielfältig. Von Schmuck und Taschen, zu Wohnaccessoires zu Bildern oder auch wirklich ungewöhnlichen Dingen wie selbstgebundenen Büchern von ziemsdesign (siehe oben) oder auch den Dingen von Paperflap (das Einhorn hat es mir angetan!).

Es war wirklich für jeden etwas dabei! Natürlich gab es auch genug zu Essen. Entschieden hatten wir uns schlussendlich für Maultaschen. Mal ein bisschen exotisch mit Curry verfeinert aber hey, das ist genial gewesen und hat so gut geschmeckt!

Ich fand die Messe einfach klasse, da man auch die Menschen hinter den Shops kennen lernen durfte und man sich auch natürlich auch die Produkte genauer ansehen konnte.
Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Stilwild und werde sicherlich wieder hingehen...

21.09.2015

Last Summer Outfit 2015




Shirt: Only (here)
Skirt: DIY
Shoes: Tommy Hilfiger (Similar one here)
Bag: Primark (I want this one)
Sunglasses: Armani (here)

So, der Sommer geht nun wirklich schnell zu Ende und dies hier wird leider mein letzter sommerlicher Post sein. Die heißen Temperaturen fehlen mir bereits jetzt schon...

Diesen Rock konnte ich in diesem Sommer endlich mal wieder tragen. Ich hatte ihn mir vor einigen Jahren selbst genäht, doch zum Anziehen bin ich leider selten gekommen. Dazu ein lässiges Jeanshemd und die Kombination ist meiner Meinung nach perfekt! Ich mag diesen lässigen Oversized Look einfach unglaublich gerne (auch wenn er aufträgt...) :)

30.08.2015

On the field




Top: H&M
Maxirock: (Similar one here)
Bag: No Name (Similar one here)

...gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt...

Leider, leider sind die wunderschönen Temperaturen nicht mehr so lange hier und ich genieße wirklich die letzten warmen Tage meiner Semesterferien.

Nach langer Überlegung habe ich mich nun doch für das Tragen eines Maxirockes entschieden und ich kann nun wirklich verstehen, warum die so gern getragen werden. Luftig, leicht und trotzdem schön bedeckt. So gefällt mir das und deswegen wurde kurzerhand dieser sehr alte Rock zu meinem neuen Lieblingsstück. Ursprünglich war er ein Leintuch meiner Uroma und wurde dann zu einem Rock umgenäht...
Wenn der Rock sprechen könnte, was würde er mir alles erzählen?


09.08.2015

Blue crochet shirt



Shirt: DIY
Short: Only (Similar one here)
Shoes: Fred de la Bretoniere (Similar one here)
Belt: Tommy Hilfiger (I also like this one)

Semesterferien, Sommer, Sonne, Sonnenschein. Ich könnte es nicht oft genug wiederholen und mich dran freuen!

Und deswegen kommt jetzt auch endlich mal meine ganze Sommergarderobe zum Einsatz! Shorts, Kleider, Sandalen und und und.

Ich hab erst kürzlich wieder das obige Shirt in meinem Schrank wiedergefunden. Vor einigen Jahren hat meine Mama mir das gemacht und es ist wirklich perfekt für diese Temperaturen!

Um Shorts kommt man zur Zeit wirklich nicht drum rum. Endlich kommen nun auch die mal zum Einsatz, die ich immer gekauft habe, doch zum Tragen es immer zu kalt war.

Und die Schuhe. Die sind wirklich ihr Geld wert. Sie waren reduziert und da haben sie einfach Mama zu mir gesagt. Ihr kennt diese Geschichte sicherlich aus eigener Erfahrung :)

19.02.2015

DIY: It's time for Glitter

Glitzer






Weihnachten ist zwar schon eine ganze Weile her,doch ich muss euch einfach mein letztes DIY zeigen, welches ich einfach mal ganz frech von der lieben Amelie geklaut habe und nachmachen musste! Schließlich glitzert es ja und  die "verglitzerten" Gläser sehen auch noch wunderschön aus.

Gesehen, gesagt, getan.

Ich bin in den Baumarkt, habe mir Glitzer gekauft, alte Gläser im Keller gesucht, die Hälfte des Glases mit Kleber bepinselt, Glitzer über den noch nassen Kleber gestreut, trocknen lassen, Kerzen  reingestellt und angezündet.

Und tada, fertig ist das Glitzerlicht.

Auch wenn ich keine große Bastelfähigkeiten habe und immer noch male, als wäre ich in der zweiten Klasse, machen mir solche DIYs total Spaß :)


25.10.2014

Outfit 25.10.2014







Cape: H&M (similar one here)
Trousers: Primark
Shoes: No Name  (similar one here)
Scarf: DIY


Hallo Herbst, schön dass du endlich da bist! Die kalte Luft tut einfach gut und die wirkt immer so frisch... Zwar ist die lange Dunkelheit nicht so meins, aber wenn schönes Wetter das wieder wett macht, ist mir das egal.

Endlich ist wieder die Zeit für Capes gekommen. Ich habe meins vor Jahren bei H&M gekauft, damals hat mich jeder schräg angeguckt und nun, jeder trägt Capes... Wie sehr sich die Mode doch ändert. Heute lacht man noch drüber und morgen wirds stolz getragen und gehyped...

Endlich kann man auch wieder große Strickschals tragen. Ich würde mir so gerne wieder einen stricken, doch ob die Zeit das zulassen wird und ob ich das überhaupt noch kann ist die andere Frage ;)

09.07.2013

Crochet things








Guten Morgen,
endlich haben wir alle Klausuren rum und ich kann mein Leben für's Erste wieder genießen. Heute haben wir Schulfrei, was heißt, ich bin heute fleißig am kochen, putzen etc. und werde nachher noch in die Stadt fahren, um einkaufen zu gehen.

Heute zeige ich euch passend zum Wetter meine liebsten Sommerpullis bzw. eine liebste Sommerweste.
Ich hatte euch ja schon öfters gezeigt, dass meine Mama sehr begabt ist und sofern sie Zeit hat, immer wieder gerne strickt oder häkelt.

Die obigen Sachen sind auch kombinationsfreudig (ist das ein Wort?) und ich ziehe sie wirklich, sooft ich kann an, denn so warm sind die niemals wie die aussehen und der Wind, sofern er weht, geht immer durch :)

Vorallem bin ich ein Fan von Einzelstücken. Was selbstgemachtes tragen, das niemand außer mir hat, ist einfach ein tolles Gefühl :)

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag ♥

29.11.2012

Stars



Hallo ihr Lieben :)

Am Samstag ist der erste Dezembertag und am Sonntag der erste Advent, deshalb zieht jetzt auch bei mir langsam aber sicher Weihnachtsstimmung ein. Plätzchen wurden bereits zwei Sorten gebacken, es hat Schnee im Ländle und ich bin den Fröbelsternen verfallen, was wirklich unschwer zu erkennen ist ;)!

Ich bin wirklich kein großer Basteltyp, aber irgendwie hab ich bei den Sternen den Dreh raus ;)
Ich hoffe ihr versteht meine Erklärungen. Ist wirklich schwer sowas zu erklären! Ein Video wäre im Nachhinein sicher logischer gewesen :D Verzeit mir
Deshalb dachte ich, ich zeige euch mal wie man die macht:


Zuerst schneidet man gleich lange (ca. 20 cm) Streifen Geschenkpapier ab.
Die Enden sind spitz abgeschnitten.
Diese faltet man dann in der Mitte.










Die gefalteten Geschenkpapierstreifen legt man ineinander, so dass die Mitten sich "ineinander" verknoten bzw. zusammenfalten.
(Ich weiß nicht genau wie beschreiben...)









Jetzt nimmt man die abstehenden Enden und legt sie über das Viereck, das letzte Ende legt man unter den Streifen.
(Auch hier ist es mega schwer das zu erklären)









Jetzt nimmt man die abstehenden Streifen und faltet sie so, dass es oben ein Dreieck ergibt...












...Diese Schlaufe zieht man dann unter einem Geschenkband durch (hier war es das weiße), sodass es ein Dreieck ergibt.
Dieses muss oben "offen" sein, sodass man nachher nochmal ein Band durchziehen kann.








.... so werden jetzt zumidest mal die rechten Bänder gemacht...
Danach wird umgedreht.










Und auf der gegenüber liegenden Seite genau das gleiche gemacht.
Das Viereck sollte nun an jeder Seite die Sternzacken haben.









Jetzt nimmt man die Bänder und schiebt sie unter den anderen Bändern durch....











Sodass es so eine Schlaufe, Zacke, wie auch immer oben gibt. Das wird jetz mit der kompletten Seite, aber mit einem jeweiligen anderen Band gemacht.
Auf der Rückseite gibt es die gleiche Prozedur nochmal.







 Der Stern sieht nun so aus!












Die abstehenden Bänder wurden abgeschnitten und Tadaaaa:

Ein fertiger Fröbelstern :)

12.10.2012

12.10.2012

Zuerst hab ich mir den passenden Stoff ausgesucht (Pünktchen :)) und in einem doppelten Rechteck ausgeschnitten.
 Anschließend hab ich alles fein säuberlich für's zusammennähen abgesteckt.
 So zusammengenäht...
 ... dass noch eine Seite offen bleibt, die ich aber mit der Nadel von Hand zu nähen musste.
 So, nur noch das Zwischenstück einfügen...
... und fertig ist die Schleife...

Meine Lieben :)
Heute gibt's einen etwas anderen Post, denn ich wollte euch mal was ganz tolles zeigen, was ich vor einiger Zeit selbst gemacht hab.

Eine Schleife :)
Als Nähanfänger hat es sogar ziemlich gut geklappt, weil sooo schwer ist es auch nicht :D

Wirklich getraut sie zu tragen hab ich mich bisher noch nicht, aber in den Haaren am Dutt schaut sie toll aus!

Ein schönes und hoffentlich nicht so verregneten Freitag euch ♥