Direkt zum Hauptbereich

Frittenwerk Frankfurt - absolut nicht zu empfehlen!


(entschuldigt das schreckliche Foto. Es ist mit meiner etwas miserablen Handykamera aufgenommen worden und dennoch wollte ich euch es nicht vorenthalten)

Vor kurzem war bei Freunden in Frankfurt zu Besuch und wir brauchten was schnelles zu essen bzw. verspürten einen kleinen Hunger.

Da ich immer öfters zu einem kleinen Instagram-Opfer tendiere und eigentlich aus meinem Vapiano-Dilemma (wie kann man das bitte gut finden? Das schmeckt einfach nach nichts und ist überteuert) gelernt haben müsste, bin ich trotzdem ins Frittenwerk spaziert und habe mir Pommes bestellt.

Ich liebe Pommes. Wirklich. Ich habe mich eine Zeit lang ungelogen davon ernährt (was ich nicht unbedingt zum Nachmachen empfehle!) und deswegen wollte ich natürlich auch das Frittenwerk ausprobieren und die gehypten Pommes testen....

Zudem mag ich gutes Essen. Hierbei lege ich bewusst die Betonung auf gut. Doch das was ich da gegessen habe, war leider absolut nicht gut. Ich habe mir die Classic Quebec bestellt und war maßlos enttäuscht. Sie schmeckten einfach nur nach Glutamat (ich hatte schrecklichen Durst danach), waren aufgeweicht und das Essen sah einfach so lieblos aus...

Ich verstehe den Hype absolut nicht und frage mich wie dieser überhaupt zu Stande kam.
Das Frittenwerk gehört auch für mich wie Vapiano persönlich zu den "Restaurants" bzw. Ketten, die ich absolut nicht erneut besuchen werde...

Habt ihr schon ähnliches mit solchen Hypes erlebt oder geht ihr gern in die genannten "Restaurants"?

Kommentare

  1. Ich hätte dazu mal die Frage, ob dieses "Classic Quebec" das kanadische Original "Poutine" darstellen soll. Wenn nämlich ja, ist es nicht weiter verwunderlich, dass es lieblos aussieht :-)
    Jedenfalls sollten diese knusprig von aussen sein und innen weich. So zumindest das kanadische Original.
    Weißt Du da etwas mehr darüber? Ich wollte mir demnächst nämlich auch dort etwas zum Essen ordern :-)

    LG
    Patrick

    AntwortenLöschen
  2. Dabei kann man doch bei Pommes gar nicht so viel falsch machen - schön goldbraun und knusprig frittieren, Gewürz drauf schmeißen, fertig. Das ist doch kein großes Voodoo. Einfach furchtbar, dass das so viele nicht hinkriegen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab das Frittenwerk in Köln besucht und fand es sehr lecker. Allerdings auch nur als schnelles Essen, um beim Shopping nicht zu verhungern. Für ein richtiges Essen in aller Ruhe würde ich dort auch nicht hingehen.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    AntwortenLöschen
  4. An mir ist der Hype zwar vorübergezogen aber sowas ist trotzdem nervig. Im Vapiano war ich bereits einmal und fand es auch nicht soooo wahnsinnig gut. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass es dir so wenig gefallen hat. Ich selbst bin noch nicht da gewesen, habe es aber eben auch schon oft in instagram gesehen und von Freunden empfohlen bekommen. Aber oft werden Dinge ja auch im Hype überbewertet! Vapiano mag ich jedoch sehr gerne 😊 liebe Grüße, Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. Das Foto sieht doch recht gut aus, und die abgebildeten Poutine auch. Das "Lieblose" ist Bratensauce, und das ist nicht jedermanns Geschmack. Ich erinnere mich z.B. an die Patat Oorloch, die "Kriegspommes" aus Holland, von denen ich mir zunächst überhaupt nicht vorstellen konnte, wie sie jemand mögen könnte. Inzwischen: "an acquired taste" - die Sauce besteht aus Majonaise, Erdnusssauce und rohen Zwiebeln :).

    AntwortenLöschen
  7. Gut zu wissen, dass es nicht hält, was es verspricht.
    Ich persönlich bin überhaupt kein Fan von den herkömmlichen Fast Food Ketten wie McDonald's oder Burger King, aber wenn ich jetzt an Restaurantketten denke, fällt mir auch einmal Vapiano ein, was einfach nichts Besonderes ist und Dead and David, was meiner Meinung nach einfach nur überteuert wie sonstwas ist, wenn man bedenkt, dass es dort nur Curry und Salat gibt. Da bekommt man wo anders ein besseres Preis-Leistungsverhältnis, finde ich.

    Liebst, Lea :)

    AntwortenLöschen
  8. Das versteht man bei so manchen Hype nicht. Naja, hast es mal probiert und was gelernt ;-) LG Romy

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥
Konstruktive Kritik und Anregungen werden gerne gelesen, beleidigende Aussagen und Kommentare dagegen sofort gelöscht!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blue and white

Bluse: Mango via About you (similar one here) Hose: Tally Weijl Espandrilles: Keds (similar one here) Ohrringe: H&M
Was passiert, wenn man krank ist und nichts zu tun hat bzw. hatte? Genau, Online-Shopping.
So ging es mir erst kürzlich. Ich habe rumgesurft und den tollen Online-Shop ABOUT YOU entdeckt. Man haben die tolle Sachen... Einfach alles was das Shoppingherz begehrt.

Und wie wollte es der ach so geliebte und geführchtete Sale? Natürlich, ich habe mich verliebt und fleißig geshoppt. Lange habe ich nach einer luftigen Bluse für den Sommer gesucht und dann hab ich die obige von Mango gesehen. Weiß-blau gestreift (ja, wieder Streifen!) und ich war hin und weg.
Der Versand ging auch ruck zuck und da waren meine neue Schätze :)


Time for a new jacket

Jacket: Red Bridge via DefShop Blouse: H&M (similar one here) Trousers: Tally Weijl Shoes: No Name (I also like them)
Vor einigen Wochen kam bei mir ein wundervolles Päckchen mit noch wundervollerem Inhalt darin an. Ich war schon lange auf der Suche nach der perfekten Lederjacke und wurde nun Gott sei Dank bei DefShop mal wieder fündig. Die Auswahl war wirklich riesig und ich konnte mich echt nicht entscheiden. Schlussendlich fiel meine Wahl dann auf die obige Jacke, eine von Red Bridge. Sie ist wirklich toll und hält total warm!